Sie befinden sich hier: » Leistungsangebot » Hauswirtschaft

Der Hauswirtschaftsbereich

Dieses Hauswirtschaftskonzept gibt einen Überblick über die Arbeit unseres gesamten Hauswirtschaftsbereiches.

Die hauswirtschaftliche Versorgung der uns anvertrauten Bewohnerinnen und Bewohner betrachten wir als eine vertrauensvolle, qualitäts- und bedürfnisgerechte Aufgabe. Zu diesem Zweck wurden Rahmenbedingungen und eine Struktur geschaffen, die bei der Durchführung der Dienstleistungen eine hohe Qualität gewährleisten.


Die Prozessqualität ist in diesem Bereich ganzheitlich für Küche, Haus- und Zimmerreinigung, Wäscherei und technischem Dienst zusammengefasst.

Durch eine abteilungsübergreifende Planung der verschiedenen Arbeitsprozesse und Arbeitsabläufe werden die zu erbringenden Leistungen so gestaltet, dass ein bereichsübergreifender Prozessverlauf erkennbar ist.

So ist z. B. der Bereich der Hauswirtschaft auf eine Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem Pflegebereich angewiesen, da von hier aus die individuellen Prozesse gesteuert werden.
 

Ständige Überprüfung der Ergebnisqualität

Durch Begehungen der einzelnen hauswirtschaftlichen Bereiche, durch Einzelgespräche mit Mitarbeitern und Bewohnerbefragungen bzw. durch Gespräche mit Angehörigen wird die Ergebnisqualität ständig geprüft und bei Bedarf verbessert.


Zielsetzung der "Hauswirtschaftsabteilung"

  • Die Zufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohner ist unsere Hauptmotivation.
  • Wertschätzung, Respekt, Liebe und Partnerschaftlichkeit im Umgang mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gehören zu unserem christlich geprägten Menschenbild
  • Bedarfs- und seniorengerechte Verpflegung
  • Sicherstellung einer ganzheitlichen Versorgung im Bereich der Hauswirtschaft
  • Orientierung an den aktuellen wissenschaftlichen und kulturellen Erkenntnissen.

Leistungsgestaltung "Verpflegung":

  • Angebot einer abwechslungsreichen Speisen- und Getränkeversorgung.
  • Frühstück, morgendliche Zwischenmahlzeit, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Abendessen sind Regelmahlzeiten. Zwischenmahlzeiten werden nach individuellem Bedarf (Spät- und Nachtmahlzeiten) gereicht.
  • Schon- und Diätkost, vegetarische Kost sowie in speziellen Fällen auch Wunschkost.
  • Vorlieben und Abneigungen im Bereich der Verpflegung werden soweit wie möglich berücksichtigt.
  • Themenbezogene Ernährungswochen wie z.B. italienische und westfälische Woche. Die Zubereitung der Mahlzeiten erfolgt nach uns vorgegebenen Richtlinien (z. B. Lebensmittelhygiene).

Alle Bewohnerinnen und Bewohner haben die Möglichkeit, die Mahlzeiten im Speiseraum, in den Wohnbereichen oder auch im Zimmer einzunehmen.

Leistungsgestaltung "Hausreinigung und Service":

Die Grund-, Unterhalt- und Sichtreinigung wird durch eigene Mitarbeiter durchgeführt.

Näheres (Vorgehensweise, Häufigkeiten u. ä.) hierzu werden durch entsprechende Verfahrensanweisungen geregelt.

Diese Anweisungen sind zum Teil auch Inhalt der an die entsprechenden externen Dienstleister erteilten Aufträge.

  • Die Gewohnheiten der Senioren/innen, insbesondere individuelle Ruhe- und Essenszeiten, werden berücksichtigt (Schnittstelle Hauswirtschaft - Pflege)
  • Die Blumenpflege in den Seniorenzimmern wird - soweit erforderlich - durch Personal der Hausreinigung oder durch Servicepersonal übernommen.
  • Die Reinigung erfolgt nach den geltenden Hygienevorschriften, die im Hygienehandbuch nachgelesen werden können.

Leistungsgestaltung "Wäscheservice":

  • Die Reinigung der Wäsche (bis auf chemische Reinigung) wird zur Zeit durch die zertifizierte Firma „Berendsen“, Hagen, durchgeführt. Die Schmutzwäsche wird regelmäßig abgeholt und nach erfolgter externer Reinigung wieder zurückgebracht. Aus diesem Grunde werden die Wäschestücke mit Ihrem Namen gekennzeichnet.
  • Das Einsammeln der verschmutzten Wäsche sowie die Verteilung der sauberen Wäsche an die Bewohner werden durch unsere Sevicekräfte übernommen.
  • Bei Unstimmigkeiten oder zur Klärung von entsprechenden Fragen steht Ihnen neben den Servicekräften auch Frau Reininghaus zur Verfügung.

Der technische Dienst:

Unser Haustechniker, Herr Olaf Höhne, ist unter anderem verantwortlich für den technischen Bereich im und außerhalb des Hauses.

Der Beruf ist nicht mehr vergleichbar mit einer früheren Hausmeistertätigkeit. Neu-Englisch nennt man die Position nun "Facility-Manager"!

Es sind wesentlich mehr Dokumentations- und Schreibarbeiten zu erledigen und die ständige Fortbildung ist Pflicht. 

Ein kleiner Auszug aus diesem Tätigkeits-Bereich lautet:

  • Getränkeversorgung (Bewohnerzimmer, Gemeinschaftsräume)
  • Vorbereitung von Gruppenveranstaltungen (Stühle, Tische etc. umstellen)
  • Fahrdienste, Kfz-Wartung,
  • Kleinere Reparatur- und Malerarbeiten
  • Grundstückspflege und Gestaltung
  • Sicherheitsdienste ( im Winter Schneeräumen )
  • Brandschutzaufgaben
  • Aufzugsmanagement
  • Abfallmanagement
  • Überwachung von Heizung, Warmwasserversorgung, Stromversorgung,
  • Trinkwasserhygiene (regelmäßige Spülungen etc.)

Kooperationen mit anderen Diensten:

Im Rahmen der Aufgabenerfüllung ist eine Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistungsunternehmen (z. B. Lebensmittelfirmen, Energieanbietern, Lieferanten für verschiedene Materialien, Apotheken etc.) erforderlich.

Es bestehen darüber hinaus Kooperationsverträge mit verschiedenen Wartungsfirmen. Die Einhaltung der verschiedensten Wartungstermine sowie eine ordnungsgemäße Durchführung der Wartungsarbeiten werden ebenfalls vom technischen Dienst überwacht.

Qualitätsmanagement/ Qualitätssicherung

Die hauswirtschaftlichen Tätigkeiten werden im Bereich der Hausreinigung und Wäschereinigung von externen Dienstleistern durchgeführt. Diese Firmen garantieren durch ein jeweils eigenes Qualitätsmanagement und die hieraus resultierenden entsprechenden Verfahrensanweisungen, Richt- und Leitlinien die von uns geforderte Qualität. Die Ergebnisqualität wird von uns laufend überwacht.

In regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen der verantwortlichen Mitarbeiter/innen (Hauswirtschaft, Pflege, Technik) und des Qualitätsbeauftragten werden eventuelle Schnittstellenprobleme sowie das Verbesserungs- und Beschwerdemanagement behandelt und ein entsprechendes Protokoll erstellt. Weitere Besprechungen können einer Besprechungsmatrix entnommen werden.

Kontakt


Martin und Elly Reininghaus

Seniorenzentrum Haus Gadum

Inhaber Martin Reininghaus
Gadumer Straße 9 - 11
59425 Unna

Wegbeschreibung

Tel.: 02303 777 0
Fax: 02303 777 555

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular